Sind Quesadillas gesund? – Healthyfoodforliving.com

„Die Quesa, Quesadilla, der köstlichste Snack nördlich von Havanna!“, die große lateinamerikanische Delikatesse, nach der wir uns fast alle sehnen. Da die Einfachheit bei der Zubereitung von Quesadillas einen leichten Nachgeschmack hinterlässt, schätzen wir sie als gute Vorspeise.

Es ist selten, die Hygiene eines Snacks anzuzweifeln, der keine körperlichen Beschwerden verursacht. Was genau ist der Grund, warum ich mich gefragt habe. Sind Quesadillas gesund? Es gibt einen Grund dafür, dass Quesadillas ihre dunklen Züge haben Junk-Food?

Finden wir es heraus!

Sind Quesadillas gesund? Ein kurzer Check

Quesadillas sind gesund

Quesadillas sind ein Rausch aus mehreren Zutaten. Wir müssen alle diese separat besprechen, um ihre potenziellen Vor- und Nachteile vollständig zu verstehen. Lassen Sie uns zu diesem Zweck eine Quesadilla erstellen:

Tortilla:

Die Hauptzutat ist Tortilla, ein traditionelles mexikanisches Grundnahrungsmittel, das oft mit Brot verglichen wird. Tortillas sind meistens gesund, manche mehr als andere. Lebensmittel auf Maisbasis sind gesünder als solche aus Mehl, da sie mehr Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Vollkorntortillas sind eine bessere Wahl, da sie Ihnen eine relativ große Menge an Pflanzenstoffen und Nährstoffen liefern. Tortillas sind Ihrem durchschnittlichen Weißbrot (in Bezug auf die Gesundheit, wenn nicht in Bezug auf Kalorien) überlegen. Also ich denke, es sind zehn Punkte für Quesadilla für die erste Zutat.

Käse:

Je mehr, desto besser – das gleiche gilt für den Käse in einem Leuchter. Aber der Käse ist voller Kalorien! Wir sind uns also bewusst, wenn wir Käse mit einem bekommen Hamburger. Aber wenn der Käse sinnlos eingenommen wird, wie wir es bei Quesadillas tun, neigen wir dazu, es zu übertreiben.

Aber wenn wir die Kalorien für eine Weile beiseite lassen und die Gesundheitsfaktoren berücksichtigen, stellt sich heraus, dass Käse großartig für Sie ist. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für Kalzium, Protein und Vitamin B12.

Einige Käsesorten wie Mozzarella, Blauschimmelkäse, Tofu usw. können sogar helfen Gewichtsverlust und Prävention von Osteoporose. Inzwischen sind einige der Formeln besorgniserregend hoch in Natrium und Fett.

Es hängt also von der Wahl der richtigen Käsesorte ab, die die Hygiene Ihrer Quesadillas bestimmt.

Gemüse:

Das ist offensichtlich. Ich grüße all das Gemüse da draußen! Ich denke, es gibt kein schlechtes Gemüse, es sei denn, Sie haben auf medizinischer Ebene einen Hass (oder eine Allergie) gegen ein bestimmtes Gemüse.

Zum Beispiel kann übermäßiges Essen von Kohl die Behandlung von jemandem beeinflussen, der wegen Schilddrüsenproblemen behandelt wird. Oder Kürbisse können für jemanden mit Diabetes schädlich sein (aber wer tut Kürbis in Quesadillas?).

Nun, Sie verstehen meinen Punkt, Gemüse ist Ihr bester Freund. Sie zerstören nicht die Gesundheit von Quesadillas. eher ernährungsphysiologische Bedeutung erhöhen!

Öl:

Manchmal werden Quesadillas in Öl sautiert oder in einem Ofen ohne Öl gebacken. Wenn ersteres zutrifft, hängt alles von der Art des verwendeten Öls ab. Olivenöl ist eine der gesündesten Ölsorten (obwohl es etwas teuer sein kann).

Andere gesunde Öle sind Rapsöl, Traubenkernöl, Reiskleieöl, Erdnussöl usw.

Aber wenn die Quesadillas gekocht werden, enthalten sie wenig bis gar kein Öl – was der beste Fall ist. Kalorien sowie in Bezug auf die Gesundheit.

Fleisch:

Wer liebt kein Fleisch? (Spoiler-Alarm: Veganer nicht) Hühnchen-Quesadillas sind gesund. Natürlich ist Fleisch die größte Proteinquelle und reich an Eisen, Kalzium, Vitaminen, Mineralstoffen und Folsäure.

Fleisch füllt deinen Körper auf und stärkt dein Immunsystem. Obwohl ein Gramm Fleisch die gleiche Menge an Energie liefert wie ein Gramm Brot, hält ersteres Sie länger satt und reduziert Ihre Kalorienaufnahme.

Rind-, Hammel- oder Schweine-Quesadillas sind jedoch unglaublich kalorienreich. Sie werden auch als rotes Fleisch eingestuft, was bedeutet, dass sie Ihre Arterien langsam verstopfen. Teilen Sie diese Informationen mit jedem, der gesagt hat, dass Essen die Leere in Ihrem Herzen nicht füllen wird.

Wenn Sie auf rotes Fleisch nicht verzichten können, versuchen Sie mageres Fleisch mit wenig Fett zu verwenden.

Schlagsahne:

Ich schwöre, Sie essen kein Ketchup auf Ihren Quesadillas. Sie bekommen wahrscheinlich saure Sahne oder Joghurt bis zum Rand. In diesem Fall müssen Sie darüber nachdenken, ob sie überarbeitet sind oder nicht.

Dann schlage ich vor, Sahne oder Joghurt selbst herzustellen. Versuchen Sie, sie auch zuckerfrei zu halten. Eine gute Alternative ist griechischer Joghurt, den Sie leicht zu Hause zubereiten oder in einem Restaurant beim Essen bestellen können.

Würzen:

Nicht diese Person zu sein, aber wir müssen auch über Gewürze sprechen. Einige der Gewürze oder Gewürze, die zum Marinieren von Quesadilla verwendet werden, können zu viel Salz enthalten. Dies wird dazu führen, dass der Natriumgehalt Ihres Körpers in die Höhe schießt (ich rede mit Ihnen, Bluthochdruck).

Einige Gewürze, auf die Sie achten sollten, sind Natriumglutamat, Sojasauce, Austernsauce usw. Alles, was Ihrem Essen extra salzig und knusprig verleiht, enthält wahrscheinlich zu viel Natrium.

Wenn Sie in einem Restaurant essen, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass dort zu viele dieser potenziell schädlichen Gewürze verwendet werden, weil sie das Essen unglaublich gut schmecken lassen.

Aber wenn Sie selbst Quesadillas machen, wissen Sie jetzt, was Sie nicht tun sollten.

Eine allgemeine Inspektion von Quesadilla

Chipotle-Schnittlauch ist gesund

Nachdem wir nun alles unterschieden haben, was in einer Quesadilla passiert, lassen Sie uns einen allgemeinen Ansatz verfolgen, um diese üppige Schönheit zu beurteilen. Eine Portion Quesadilla enthält etwa 360 Kalorien. Ob das viel oder nur gut ist, hängt von den benötigten Kalorien ab.

Aber das Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten, das als ideal gilt, ist in einer Quesadilla enthalten. Also, auch wenn die Kalorien etwas hoch erscheinen, der Anteil aller Makros ist groß und du wirst keine Mangelernährung bemerken müssen.

Häufig gestellte Fragen (Häufig gestellte Fragen)

Kann ich Quesadillas zur Gewichtsreduktion essen?

Eine Kalorie ist eine Kalorie, egal wo man sie bekommt. Wenn Sie Ihr Kalorienbudget einhalten, während Sie Quesadilla als Hauptprodukt haben, verstehe ich nicht, warum nicht.

Sind Quesadillas schlecht für Menschen mit Begleiterkrankungen, z. Herzprobleme, Bluthochdruck?

Solange es nicht zu viel Fett oder Salz enthält, gibt es absolut nichts zu befürchten.

Gibt es eine vegane Alternative zu Quesadilla?

Achten Sie darauf, Fleisch durch festes Gemüse wie Kartoffeln, Kürbisse, Yamswurzeln usw. zu ersetzen.

Sind Quesadillas eine gute Idee für die Zubereitung von Mahlzeiten?

Nein, Quesadillas sollten frisch gegessen werden. Wenn Sie Quesadillas im Voraus zubereiten, kann Ihre Tortilla eingeweicht und roh werden, während Gemüse und Hühnchen ihre Textur verlieren.

Fazit

Quesadillas sind gesund, besonders wenn Sie sie zu Hause machen. Auch wenn Sie in einem Restaurant essen, ist eine Quesadilla besser als eine Pizza oder ein Hamburger. Durch die Einbeziehung der oben genannten Optionen können Sie Ihre Quesadillas so gesund machen, dass Sie sie jeden Tag ohne gesundheitliche Probleme essen können! Nach einer erfolgreichen Suche, um die Antwort auf die Frage zu finden, Sind Quesadillas gesund, Ich hoffe, ich habe Ihnen den Tag versüßt, indem ich bestätigt habe, dass Quesadillas wirklich gesund sind.