Wie ich an einem Tag esse und mich bewege (SNAPSHOT MAI 2020)

Ich hatte eine Menge Leute, die in meine DM-Posts schlüpften und fragten, was ich jeden Tag esse, weil ich ein bisschen erfrischt bin. Ich habe es unten im Detail aufgelistet, aber bedenke, dass sich dies regelmäßig ändert und nicht in einen persönlichen Speiseplan übernommen werden sollte. Ich wiege Lebensmittel normalerweise nicht ab, aber damit Sie eine Vorstellung von den Portionen haben, die ich unten aufgeführt habe.

Meine Workouts sind auch aufgelistet. Normalerweise trainiere ich 45-90 Minuten am Tag, danach mache ich einen langen oder ein paar kürzere Spaziergänge, um meine Schrittlänge auf mindestens 15.000 zu bringen. Da ich kein großer Cardiophaner bin, erhöhe ich auf diese Weise die Kalorienverbrennung bei geringer Intensität und konzentriere mich auf Krafttraining.

4:30 Uhr: Aufstehen. Überprüfen Sie Ihre E-Mails, sozialen Informationen und Ihren Tageskalender.

4:45: Springen Sie aus dem Bett und trinken Sie Vital Greens + Vida Glow Blueberry Collagen in 200 ml Leitungswasser. Essen Sie dazu normalerweise 1 Tablette Rhodiola (meine ist von Now Foods) auf nüchternen Magen.

5 Uhr morgens: Zieh deine Sportklamotten an. Tippe auf den Topf. Morgendliche Hautroutine. Trinken Sie vor dem Gespräch ein wenig Zimtkaffee mit Mandelmilch.

5:15: Trainiere! 5-6 Tage die Woche ist das Krafttraining für zu Hause. Ich folge derzeit einem 6-Wochen-Trainingsplan von einer Firma namens Bodies By Rachel. Ich mag die Struktur und den Abgabetermin, also passt das gut zu mir. Jeder Tag hat einen etwas anderen Fokus – z.B. Core, Oberkörper, Schultern, Po etc. Montags arbeite ich mit einem Personal Trainer und mache schweres Bein + Po Training, weil ich mich dort auf den Muskelaufbau konzentriere.

INTRA-WORKOUT: Switch Nutrition Amino Switch (BCAAs) + Gen Tech Creatine + Glutamine in 750 ml Wasser. wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um BCAAs handelt – diese Nachricht ist für Sie.

7 Uhr: Haferflocken. Zubereitung: 40 g Haferflocken, 100 g griechischer Joghurt, 25 g Proteinpulver + Wasser gemischt. Zum Servieren mit 50 g Beeren, 15 g Mandelblättchen und einem Tropfen Mandelmilch toppen.

8 Uhr: Spaziergang zum Opernhaus + Zeit in der Natur verbringen.

9:00: Meditiere für 10-20 Minuten mit dem Headspace

10 Uhr: Zurück nach Hause (normalerweise ca. 10.000 Schritte). Snack auf 2-3 gekochte Eier mit rosa Salz. Löwenzahntee mit Mandelmilch + Stevia (mehrmals trinken – etwa 4 mal am Tag).

10.30-16. Arbeit (Ja, ich habe einen richtigen Job … irgendwie) oder Ernährungsforschung.

12 Uhr: MITTAGESSEN: Ein großer Salat mit 120g Fisch/Tofu/Huhn, Kokosnuss, Kamille, Spargel (roh gegessen) oder Kürbis, Sauerkraut (Pökelessig als Sauce dazugeben) und evtl. Tomaten/Gurken etc. Eine Handvoll Nüsse bzw eine kleine Menge fettlöslicher Vitamine zur Erleichterung.

+ Fischöltablette – Nordische Naturmenschen (Therapeutische Dosierung von EHA und DHA. Kein GVO).

Dessert: Zuckerfreie heiße Schokolade + ein paar Esslöffel griechischer Joghurt ODER Chocolate Banjo Bear / Loco Love Bar.

15.00 Snack: Salziges Kinderpopcorn (13g) oder ein Proteinriegel (mehrmals wöchentlich) oder hausgemachter Proteinschaum (Hüttenkäse gemischt und in Gelee eingelegt).

16: 00-17: 30: Ein weiterer anständiger Spaziergang von 15.000 Schritten.

18.00 Abendessen: 100-150 g Weißer Fisch, Garnelen, Lachs oder Huhn mit Gemüse, ein großer Esslöffel Hummus, 1/4 Avocado, rosa Salz.

Dessert: Zuckerfreie heiße Schokolade (ich verwende Avalanche-Beutel oder Adrenal Switch-Schokoladenpulver in warmer Mandelmilch) und Medjool mit Erdnussbutter, wenn Sie Lust dazu haben.

20:00 Uhr: Bioceuticals Magnesium Drink + Vida Glow Collagen

21 Uhr: Lesen Sie 30 Minuten lang oder hören Sie Unicast

21:30 Uhr: Licht aus!

Nachdem ich mir das ein paar Mal in My Fitness Pal angesehen habe, sind es ungefähr 1800 Kalorien pro Tag. Kontext: Ich bin 33 Jahre alt, 167 cm groß, wiege wahrscheinlich etwa 50-52 kg (ich kontrolliere nicht regelmäßig), ziemlich aktiv 7 Tage die Woche, Fett wahrscheinlich etwa 18 %. Mein Protein liegt normalerweise bei etwa 140 g pro Tag. Der Rest sind Fette und Kohlenhydrate, wobei ich mir um diese Aufteilung keine großen Sorgen mache. Sie werden vielleicht feststellen, dass ich morgens (während des Trainings) Kohlenhydrate habe und den ganzen Tag über weniger. Ich mache das als eine Ernährungsmethode namens Carb Cycling. Google, wenn Sie an der Mechanik interessiert sind.

Fragen? Schlag mich nieder! Sal xo

Sally O’Neil – Chefredakteurin

Die Halle soll beweisen, dass gesund und nahrhaft nicht langweilig sein muss – und dass man seinen Kuchen auch genießen und essen kann, wenn man fit bleibt. Nachdem sie durch einen gesünderen Lebensstil 14 Pfund abgenommen hat, teilt sie ihre Reise mit anderen auf dem Blog The Fit Foodie. Sie arbeitet auch als kommerzielle Food-Fotografin und Stylistin, studiert für einen Bachelor of Science in Ernährung und Ernährung und hat zwei Kochbücher geschrieben: Love Move Eat (Bauer Media, 2017) und Meal Prep Plan (Murdoch, 2019).